12.06.2014 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Die »stillen« Berufsverbote

- Zu jW vom 2. Juni: »›Grobes Unrecht zum Schaden der Demokratie‹«

Danke für die Initiative zur Aufarbeitung der Berufsverbote in der BRD und zur Rehabilitierung der Betroffenen! Die tatsächliche Zahl der Betroffenen liegt in allen Bundesländern allerdings wesentlich höher, als die für Niedersachsen genannte Zahl von 130 vermuten läßt. So wird z.B. mein Berufsverbot aus dem Jahre 1974 in Schleswig-Holstein statistisch sicherlich nicht erfaßt sein.

Ich hatte mich seinerzeit für eine Ausbildung zum Krankenpfleger an der Universitätsklinik Kiel beworben. Dem vorgeschaltet war eine fünfmonatige Tätigkeit als Helfer in der Krankenpflege in der Urologie dieser Klinik. Sofern sich im Laufe dieser Monate meine Eignung erweise, hätte ich den Ausbildungsplatz sicher. Meine Erfahrungen aus vergleichbarer Tätigkeit an einem Flensburger Krankenhaus kamen mir zugute. Im abschließenden Zeugnis erhielt ich in keiner Einzelbewer...



Artikel-Länge: 6905 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe