Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
10.06.2014 / Feuilleton / Seite 12

Die Mahnung von Oradour

Heute vor 70 Jahren massakrierte die Waffen-SS die Bewohner des französischen Dorfes

Peter Rau
Es gibt Momente im Leben, die sich unauslöschlich ins Gedächtnis einbrennen. Ein solches Erlebnis hatte ich vor genau zehn Jahren in Oradour-sur-Glane in der südwestfranzösischen Region Limousin. Hier hatten am 10. Juni 1944 Einheiten der Waffen-SS eines ihrer grausamsten Massaker während des Zweiten Weltkrieges verübt und insgesamt 642 Einwohner – Männer, Frauen und Kinder – umgebracht. Spätestens mit dem auch international Aufsehen erregenden Prozeß im Juni 1983 gegen Heinz Barth, einen der daran beteiligten Mörder, in der Hauptstadt der DDR war das damalige Geschehen bekannt und gründlich dokumentiert.

Noch heute habe ich die Bilder vom Gang durch das in Frankreich als Nationale Mahnstätte ausgewiesene »Dorf der Märtyrer« im Kopf: die Ruinen von Wohnhäusern, Scheunen und Schuppen, von Schulen, Gaststätten, Garagen, Geschäften oder Werkstätten, vom Post- und vom Bahnhofsgebäude. Doch es waren weniger die Reste der über 300 Gemäuer als vielm...

Artikel-Länge: 5133 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €