Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
28.05.2014 / Inland / Seite 2

»Da haben wir vielleicht zu lange gewartet«

Aufruf zu bundesweiten Aktionen gegen drohenden Ukraine-Krieg am kommenden Samstag. Ein Gespräch mit Monty Schädel

Claudia Wrobel
Monty Schädel ist ist Politischer Geschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK)

Am kommenden Samstag sollen bundesweit Demonstrationen, Kundgebungen und Veranstaltungen gegen den Krieg in der Ukraine stattfinden. Was ist geplant?

Gemeinsam mit einigen anderen Orgnisationen rufen wir zu dezentralen Aktivitäten auf, um auf die drohende Kriegsgefahr in der Ukraine aufmerksam zu machen. Wir wollen dagegen protestieren und den Menschen so die Möglichkeit geben, ihre Meinung öffentlich zu äußern.

Die Planung steht zwar noch nicht fest, es wird aber vieles vorbereitet. Es gibt diverse regionale Aufrufe; im Ruhrgebiet etwa oder in Berlin. In Süddeutschland diskutieren die Beteiligten noch über Inhalte. Aber eines steht fest: Der 31. Mai ist der Termin, an dem wir alle auf die Straße gehen werden, um zu zeigen: Es ist fünf Minuten vor zwölf, und wir sind gegen den Krieg! Nun ist es an den regionalen Gruppen zu s...


Artikel-Länge: 4407 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €