27.05.2014 / Feuilleton / Seite 13

Jugend ohne Sentiment

Bewußtsein der besten Jahre: Zum Tod der Schauspielerin Helga Labudda

F.-B. Habel
Wahrscheinlich hat es Helga Labudda nicht mehr mitbekommen. Viele RBB-Zuschauer verfolgten an den vier Ostervormittagen dieses Jahres amüsiert, wie die Zwillinge Kalle und Kulle im DDR-Fernsehmehrteiler »Aber Vati!« ihrem verwitweten Erziehungsberechtigten eine neue Frau (und sich damit eine neue Mutter) aussuchten. Daß es Monika Büttner, gespielt von Helga Labudda, wurde, hing nicht nur mit ihrem Arbeitsplatz auf dem Rummel, sondern auch mit ihrer energischen Freundlichkeit zusammen. Damals, zwischen 1974 und 1979, war Helga Labudda auf dem Höhepunkt ihrer Popularität. Sie hatte bewiesen, daß sie sowohl eine große Charakterdarstellerin war als auch seichte Stoffe mit ihrem Spiel veredeln konnte.

Die bei Gräfenhainichen (Sachsen-An...

Artikel-Länge: 2318 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe