Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.05.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Trinker findet Quelle

Ein 400-Milliarden-Dollar-Deal: Rußland und China einigen sich auf historischen Liefervertrag für Erdgas. Bis zur Realisierung braucht es viel Geld und Zeit

Wolfgang Pomrehn
Lange hat es gedauert. Nach fast zehn Jahren zäher Verhandlungen haben die Russische Föderation und die Volksrepublik China die langfristige Lieferung von Erdgas fixiert. Anläßlich eines zweitägigen Besuchs von Präsident Wladimir Putin unterzeichneten der russische Energiegigant Gasprom und sein chinesisches Gegenstück CNPC (China National Petroleum Company) ein historisches Abkommen, das der Volksrepublik ab 2018 für 30 Jahre jährliche Lieferungen von mindestens 38 Milliarden Kubikmeter des fossilen Brennstoffs zusichert. Zum Vergleich: Die EU-Staaten beziehen derzeit jährlich 160 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus Rußland. Über den Preis wollten sich die Beteiligten Agenturmeldungen zufolge nicht äußern. Geschätzt wird das Volumen des Vertrages auf 400 Milliarden US-Dollar (rund 292 Milliarden Euro) über die gesamte Laufzeit.

Die dafür notwendige Pipeline muß noch gebaut werden. China ist zwar bereits im Westen seit einigen Jahren an das zentralasiatisch...

Artikel-Länge: 6154 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €