21.05.2014 / Titel / Seite 1

Granaten auf Wohnhäuser

Ukraine: Kiewer Truppen beschießen Slowjansk. Oligarch Achmetow organisiert Proteste gegen »Separatisten«. Die verstaatlichen seine Unternehmen

Reinhard Lauterbach
Wenige Tage vor der für Sonntag geplanten Präsidentschaftswahl in der Ukraine gehen die Truppen der Kiewer Machthaber immer rücksichtsloser gegen die Zivilbevölkerung des Donbass vor. Einwohner der Stadt Slowjansk, einer Hochburg der Widerstandsbewegung gegen die Junta, verbreiteten am Dienstag im Internet Bilder von Wohnhäusern ohne Dachstuhl. Die Beschädigungen seien die Folge des Einsatzes von Artillerie durch die Armee, die Slowjansk seit Tagen umstellt hat. Nach Angaben der Chefärztin des örtlichen Krankenhauses werden dort derzeit 14 Verletzte mit Schuß- und Splitterverletzungen behandelt. Vier von ihnen seien im Laufe der Nacht zum Dienstag eingeliefert worden. Der Bürgermeister von Donezk, Olexander Lukjantschenko, teilte mit, der Aufstand im Donbass habe bereits mehr als 100 Menschenleben gekostet, darunter auch mehrere Dutzend Zivilisten.

Die westliche »Qualitätspresse« interpretierte die Eskalation auf ihre Weise. So verbreitete die führende T...

Artikel-Länge: 3564 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe