Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
20.05.2014 / Feuilleton / Seite 13

Ekstatischer Leerlauf

Ernst der Lage verzweifelt gesucht: Das 50. Berliner Theatertreffen

Andreas Hahn
Beim Berliner Theatertreffen wurden bis Sonntag wieder die zehn bemerkenswertesten deutschsprachigen Inszenierungen der vergangenen Saison gezeigt. Am Andenken an den im Oktober verstorbenen Regisseur Dimiter Gottscheff kam man in diesem Jahr auf keinen Fall vorbei. Ein »Focus Dimiter Gottscheff« war an dessen letzter Wirkungsstätte zu begutachten, dem Deutschen Theater. Und Gottscheffs allerletzte Inszenierung – die von Heiner Müllers »Zement« am Münchner Residenztheater – hatte das Theatertreffen auch eröffnet.

Das Geleitwort zum Vermächtnis sprach dabei kein Geringerer als Alexander Kluge. Er hatte zwei TV-Kurzfilmchen mit seinen nunmehr verstorbenen Waffenbrüdern Gottscheff und Müller mitgebracht, bevor er zur Sache kam und, frei nach letzterem, vom Theater als dem Medium einer möglichen »Solidarität der Toten« schwärmte, wenn es schon mit der der Lebenden zur Zeit nicht allzuweit her ist. »Man muß die Toten ausgraben, wieder und wieder, ...

Artikel-Länge: 8544 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €