Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.05.2014 / Feuilleton / Seite 12

Braune Kontinuitäten

Ein Sammelband geht den faschistischen Wurzeln ökologischen Denkens nach

Utz Anhalt
Hat »Naturschutz« etwas mit brennenden Flüchtlingsheimen zu tun? Warum gilt der im Mittelalter ausgerottete Wisent als »heimische Art«, der sich prächtig vermehrende Waschbär aber als »schädlicher Eindringling«? Warum bedrohen spielende Kinder die »Tiere des Waldes«, während Jäger, die diese totschießen, die »Natur schützen«? Nazis wollten den »deutschen Urwald« durch Völkermord an Slawen gestalten. In Afrika vertrieben koloniale Herrenjäger die Kolonisierten, um einen »Platz für Tiere« zu schaffen. Nach 1945 brachten NS-Hetzer ihre Ideologie im »unpolitischen« Naturschutz unter: »Blut und Boden« versteckte sich in »ökologischen Sachzwängen«.

Dogmatische Altlinke sahen die Ökobewegung der frühen 1980er Jahre als reaktionär an. Das ist eine verzerrte Wahrnehmung, aber es gibt Kontinuitäten, wie der von Nils M. Franke und Uwe Pfenning herausgegebene Sammelband »Kontinuitäten im Naturschutz« zeigt. Darin geht es um eine kritische Darstellung von Konzepten d...

Artikel-Länge: 3203 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €