Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.05.2014 / Inland / Seite 4

»Zum Monster gemacht«

Nach Freispruch für Gießener Linken-Politiker Dennis Stephan: Im »letzten Wort« des Angeklagten zeigte er sich empört über seine Zwangspsychiatrisierung

Gitta Düperthal
Nun also Freispruch für den Gießener Linken-Kreistagsabgeordneten Dennis Stephan: Vom Verdacht der schweren Brandstiftung keine Spur mehr? Am Dienstag im Landgericht Gießen sah alles nach verzweifeltem Zurückrudern aus: Nein, Vorsatz habe nicht nachgewiesen werden können, aber Sachbeschädigung könne es gewesen sein, so die Vorsitzende Richterin Regine Enders-Kunze in ihrer Urteilsbegründung. Staatsanwalt Klaus Bender hingegen war in seinem Plädoyer bei der – in Verhandlungen seit Oktober 2013 gebetsmühlenartig behaupteten – Ursprungshypothese geblieben, Stephan habe sich der gefährlichen Brandstiftung in seiner eigenen Wohnung schuldig gemacht. Eine weitere Unterbringung in der Psychiatrie wollte er aber nicht anordnen: Zur Tatzeit sei Stephan nicht schuldfähig gewesen. So redete er sich aus für den Linken-Politiker folgenreichen Anschuldigungen heraus. »Freispruch bleibt Freispruch«, kommentierte Stephans Anwalt Thomas Saschenbrecker nach dem...

Artikel-Länge: 5652 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.