Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
12.05.2014 / Inland / Seite 5

Abriß der Esso-Häuser

Hamburg: Initiative fordert nun 100 Prozent Sozialwohnungen für den Neubau in St. Pauli

John Lütten
Unter Protesten von Anwohnern und linken Aktivisten haben am vergangenen Mittwoch die Abrißarbeiten an den »Esso-Häusern« im Hamburger Stadtteil St. Pauli begonnen. Eingeleitet wurde der Abbruch mit der Waschstraße einer Tankstelle, die zum Gebäudeareal gehörte – bis Ende Juni sollen die Gewerbeflächen und die Wohnhäuser folgen. Nach Wunsch des Eigentümers, der Bayerischen Hausbau GmbH & Co. KG, soll noch in diesem Jahr ein Architektenwettbewerb für den Neubau ausgeschrieben werden. Die »Initiative Esso-Häuser«, in der Stadtteilaktivisten und ehemalige Bewohner der Gebäude zusammenarbeiten, fordert einen unabhängigen, partizipativen Planungsprozeß für den Neubau und eine öffentliche Förderung des entstehenden Wohnraumes.

Dem Abbruch gingen jahrelange Auseinandersetzungen zwischen der Bayerischen Hausbau, der Lokalpolitik und der Initiative voraus. Mehrere Gutachten wurden erstellt, die zwar den maroden Zustand der Gebäude bestätigten – umstri...

Artikel-Länge: 3899 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €