Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
06.05.2014 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Nur Christen wählbar

Die Gesetze zur Mitarbeitervertretung der evangelischen Kirche in Deutschland sind diskriminierend

Claudia Wrobel
Betriebsratswahlen sind für die Gewerkschaften eines der bestimmenden Themen. Die Beschäftigten sind aufgerufen, sich zur Wahl zu stellen. Dieses Recht haben aber nicht alle Angestellten in Deutschland. Eines der größten Unternehmen der BRD enthält einem großen Teil seiner Bediensteten das passive Wahlrecht vor – und das völlig legal: die evangelische Kirche in Deutschland (EKD) schreibt in ihrem Mitarbeitervertretungsgesetz vor, daß nur Mitglieder einer christlichen Kirche wählbar sind.

Im Ökumenischen Hainichklinikum im thüringischen Mühlhausen führte dies dazu, daß das langjährige Mitglied der Mitarbeitervertretung (MAV), Uwe Schenke, sich im März nicht erneut wählen lassen konnte. Der Vorsitzende der MAV, Klaus-Dieter Gerlach, erklärte am ...

Artikel-Länge: 2370 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €