jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.05.2014 / Inland / Seite 5

Sächsische Verhältnisse

Politiker und Kirchenvertreter prangern Polizeigewalt gegen Antifaschisten am 1. Mai in Plauen an. Einsatz der Beamten war völlig aus dem Ruder gelaufen

Susan Bonath
Erneut kam es zu Polizeigewalt bei Protesten gegen einen Neonaziaufmarsch in Sachsen. Nach Angaben von Politikern und Kirchenvertretern stürmten Beamte am 1. Mai unvermittelt die Pauluskirche in Plauen. Sie sollen Menschen brutal aus dem Gotteshaus getrieben und stundenlang eingekesselt haben (jW berichtete). Sachsens Landesbischof Jochen Bohl prangerte in einem Protestbrief an Landesinnenminister Markus Ulbig (CDU) einen »Übergriff in einen geschützten Raum« an. Grüne und SPD forderten Ulbig auf, die Vorgänge umgehend aufzuklären. Polizeisprecher Jan Meinel entschuldigte sich inzwischen für den Einsatz. Gegenüber lokalen Medien sprach er von »Irritationen« auf der Suche nach mutmaßlichen Straftätern.

Laut Polizeiangaben demonstrierten an diesem Tag etwa 2 000 Menschen gegen den Aufmarsch von rund 700 Neonazis. Deren Route sollte direkt an der Pauluskirche vorbeiführen. Zunächst in deren Nähe, später »an einer anderen Stelle«, hätten rund 200 Demonstrant...

Artikel-Länge: 5251 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €