3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
05.05.2014 / Feuilleton / Seite 12

Jedem seine Scheiße!

»Euro-Rettung« bei Strafe des Untergangs: Die neuen Blätter über das Beispiel Griechenland

Alexander Reich
Die sozialliberalen Blätter für deutsche und internationale Politik machen in ihrer Mai-Ausgabe einen erfreulich ausgenüchterten Eindruck. Zum Geleit prognostiziert Redakteur Albrecht von ­Lucke Jobbik-Partei, Front National, UK Independence Party und ähnlichem Kroppzeug Europawahlerfolge: »Die rechtsautoritäre Versuchung ist längst im Innern der (Europäischen) Union angekommen«.

Im Heft geht es dann exemplarisch um die Zurückversetzung Griechenlands ins Mittelalter. Vollzogen wurde sie im Zuge der sogenannten Euro-Krise – ein Begriff ohne Ufer für Finanzströme aller Art und administrative Vorgänge um griechische Bilanzfälschungen, spanische Immobilienblasen, irische Blähbanken oder zyprische Geldwäsche. Da kann man schon mal die Übersicht verlieren. Dafür sind die politischen Gegenmittel um so geläufiger. Was ist ein Kranken- gegen ein Geldhaus? Mit dieser Grundorientierung wurde die Rettung (der Banken) Europas (auf Kosten seiner Bewohner) an deu...

Artikel-Länge: 6873 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €