03.05.2014 / Titel / Seite 1

Krieg um Slowjansk

Ukrainische Nationalgarde greift von Widerstandsbewegung kontrollierte Stadt an. Aufständische schießen Hubschrauber ab

Reinhard Lauterbach
Am frühen Freitag morgen haben Einheiten der Kiewer Machthaber einen Großangriff auf die von Aufständischen kontrollierte Stadt Slowjansk im Osten der Ukraine gestartet. Bis zum Mittag hatten die Regierungstruppen nach eigenen Angaben etwa die Hälfte der Stadt und einige Objekte im Umland unter Kontrolle. Ein Vertreter der Aufständischen erklärte, man erwarte den entscheidenden Sturm für den Abend. Freiwillige aus anderen Teilen des Donbass seien unterwegs, um die Verteidiger von Slowjansk zu unterstützen. Diese Unterstützer müßten allerdings die Zugangswege in die Stadt freikämpfen, die von Kiewer Truppen blockiert sind, auch wenn eine Panzerkolonne von Dorfbewohnern mehrere Stunden lang mit dem vom Maidan bekannten Skandieren des Worts »Schande« aufgehalten werden konnte.

Über Slowjansk kreisten den ganzen Tag Hubschrauber der Kiewer Streitkräfte. Mindestens zwei von ihnen wurden am Morgen von den Aufständischen abgeschossen. Für die Kiewer Machthaber ...

Artikel-Länge: 3415 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe