30.04.2014 / Ausland / Seite 2

Rußland zieht Truppen ab

Ukraine: Zusammenstöße in Donezk. Faschisten marschieren in Lwiw

Reinhard Lauterbach
Rußland hat nach den Worten von Verteidigungsminister Sergej Schojgu begonnen, seine Truppen von der ukrainischen Grenze abzuziehen. Bei einem Telefongespräch mit seinem US-Amtskollegen Charles »Chuck« Hagel sagte Schojgu nach russischen Angaben am Montag, die Rückführung der Soldaten an ihre Standorte sei möglich geworden, nachdem die Kiewer Machthaber erklärt hätten, sie planten keinen Militäreinsatz gegen die Bevölkerung des Donbass.

Unterdessen mehren sich offenbar die Zwischenfälle im internationalen Luftraum über der Ost- und Nordsee. Wie die NATO bekanntgab, haben US-Maschinen, die aus Litauen aufgestiegen waren, ein russisches »Spionageflugzeug« vom Typ Il-20 abgefangen und zum Abdrehen gezwungen. Nach westlichen Angaben hat Moskau seine Überwachungstätigkeit über dem Baltikum intensiviert. Die NATO bringt dies mit der K...

Artikel-Länge: 2614 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe