Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.04.2014 / Inland / Seite 4

Getrübte Partystimmung

Zerstrittene Community: AIDS-Hilfe tritt aus Berliner CSD e.V. aus

Markus Bernhardt
Am 21. Juni findet in Berlin der diesjährige Christopher Street-Day (CSD) statt. Ursprünglicher Anlaß für die jährlichen Paraden war das Aufbegehren sexueller Minderheiten 1969 in der New Yorker Christopher Street. Gäste der dort gelegenen Bar »Stonewall Inn« setzten sich am 28. Juni vor 45 Jahren erstmals militant gegen eine Serie brutaler Polizeiübergriffe und Razzien zur Wehr. Die heutigen Paraden haben indes mit politischem Kampf nicht mehr viel gemein.

Obwohl die Veranstalter in allen deutschen Großstädten bei ihren Umzügen hohe Einnahmen aus Werbung erwirtschaften, melden sie sie noch immer als Demonstrationen an. Dies hat für sie den Vorteil, für die zur Verfügung gestellten Flächen und die Straßenreinigung keinerlei Kosten übernehmen zu müssen. Anderen kommerziellen Umzügen wie der Love Parade dagegen ist in der Vergangenheit bereits der Demonstrationscharakter abgesprochen worden. Die Macher mußten fortan für die von ihnen versuchten Kosten selb...

Artikel-Länge: 3197 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €