Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.03.2001 / Feuilleton / Seite 0

Im Kontext

Warum ich einen Aufruf »als Jude« unterschrieben habe (Teil 1)

Daniel Ben SaÑd

*** Nach Beginn der zweiten Intifada kam es letzten Herbst in Frankreich zu einer Welle antisemitischer Gewalt, getragen von Jugendlichen arabischer Abstammung, faschistischen und fundamentalistischen Gruppen: Brandanschläge auf Synagogen, Plünderungen jüdischer Geschäfte, antisemetische Schmierereien an Mauern und Häuserwänden. Dagegen meldeten sich jüdische Intellektuelle mit einem Aufruf in Le Monde zu Wort, der die Zurückweisung dieser Gewalttaten mit einer Kritik der Politik des israelischen Staates gegenüber den Palästinensern verband. Zu den Unterzeichnern gehörten unter anderem Mireille Abramovici, Daniel Ben SaÑd, Esther Joly, Janette Habel, Marcel-Francis Kahn, Pierre Khalfa, Hubert Krivine, Michael Löwy, Catherine Samary, Laurentz Schwartz und Daniel Singer.

Im folgenden begründet der Philosophie-Professor Daniel Ben SaÑd, warum er diesen Aufruf »als Jude« unterschrieben hat. Als Beitrag zur Diskussion der deutschen Linken zum Thema Israel/P...

Artikel-Länge: 7051 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €