05.04.2014 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Kreml-Antifa

Der Schwarze Kanal

Arnold Schölzel
Unter dem Titel »Der Blut-und-Boden-Präsident« veröffentlichte der in der Süddeutschen Zeitung (SZ) für Außenpolitik verantwortliche Redakteur Stefan Kornelius am Montag in seinem Blatt einen Text über Wladimir Putin. Etikettierungen dieser Art finden sich in deutschen Medien zur Zeit zuhauf, insofern ließe sich die im Titel angedeutete und im Artikel ausgeführte Insinuation mit einem Achselzucken abtun: Kratz den deutschen Qualitätsschreiber, und es kommt alter Dreck zum Vorschein. Die publizistischen Vertreter westlicher Werte haben den russischen Präsidenten in den vergangenen Monaten als »Ratte«, »Tiger« oder »Raubtier« in die Evolutionsrangordnung eingereiht, Politpsychiater stellten bei ihm Pathologisches fest (»KGB-sozialisiert«, »Angst vor Demokratie«, »Sehnsucht nach der Sowjetunion« etc.), bei Kornelius steht Putin dem Hitler nur ideologisch nahe, Gleichsetzung vermeidet er. Der SZ-Redakteur ist ein deutschnationaler antifaschistischer Dekonspir...

Artikel-Länge: 5210 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe