Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
31.03.2014 / Feuilleton / Seite 13

Mainzelmännchenologie

ZDF-Werbeikonen werden am Dienstag 51

Frank Burkhard
»Mit ’nem Teelöffel Zucker nimmst du jede Medizin«, singt Mary Poppins in Walt Disneys süßlichem Musical. Gleich nach Gründung des ZDF kamen daher 1963 die Mainzelmännchen auf den Bildschirm – als der Zucker, mit dem die Medizin geschluckt werden sollte. Schließlich wollte man mit dem Werbefernsehen Geld verdienen, und das funktioniert besser, wenn zwischendurch lustige Figuren die Zuschauer bei der Stange halten. Das Prinzip hatte im bundesdeutschen Fernsehen schon in den fünfziger Jahren Einzug gehalten. Der erste war 1956 »Leo«, der noch immer im Bayerischen Fernsehen herumgeistert. Es folgten u.a. »Onkel Otto« in Hessen und die »Telebärchen« in Westberlin. Die »Tausend Tele-Tips« des ostdeutschen Fernsehfunks kamen ohne diese »Werbetrenner« aus und zeigten dafür etwas längere Abenteuer mit dem Ungarn-Import »Arthur, der Engel«.

Das alles kann man im Hinterkopf haben, wenn man sich die Ausstellung »50 Jahre Mainzelmännchen« ansieht, die de...

Artikel-Länge: 3565 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €