Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
28.03.2014 / Feminismus / Seite 15

Wut und Mut

Der Friedensaktivistin Ellen Diederich zum 70. Geburtstag

Florence Hervé und Melanie Stitz
Die Hoffnung hat zwei schöne Töchter: Wut und Mut. Wut darüber, wie die Verhältnisse sind, und Mut, sie zu ändern.« Ein Lieblingsspruch von Ellen Diederich, der auch ihren Lebensweg kennzeichnet: Wut – über Kriege, Gewalt und Armut, und Mut zu Aktionen und Veränderung.

Ellen wurde am 26. März 1944 in Dortmund geboren und engagierte sich bereits seit 1961 für Frieden und Gerechtigkeit, Frauen- und Menschenrechte, gegen Herrschaftsstrukturen, Krieg und Gewalt. Nach dem Attentat auf Rudi Dutschke beteiligte sich die Diplompädagogin an Aktionen des Sozialistischen Studentenbunds (SDS), u.a. gegen den Springer-Verlag. Ab Anfang der 1980er Jahre war sie mit ihrer Gefährtin, der afrodeutschen Sängerin Fasia Jansen, für den Frieden unterwegs. Im von Ellen und Fasia initiierten Friedenszelt auf der Weltfrauenkonferenz der Nichtregierungsorganisationen in Nairobi 1985 lernten Frauen aus sogenannten Feindesländern den Dialog – eine Herausforderung vor d...

Artikel-Länge: 4375 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €