Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.03.2014 / Inland / Seite 2

Zweite Warnstreikwelle rollt

Erneut Zehntausende im Ausstand. Auch Nahverkehr und Flughäfen betroffen

Daniel Behruzi
Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gewinnen weiter an Fahrt. Am Donnerstag beteiligten sich nach ver.di-Angaben rund 53000 Beschäftigte an Arbeitsniederlegungen, um ihrer Forderung nach Lohnerhöhungen von monatlich 100 Euro und plus weiteren 3,5 Prozent Nachdruck zu verleihen. Regionale Schwerpunkte waren Hessen, Niedersachsen, Bremen, Rheinland-Pfalz und das Saarland. Am heutigen Mittwoch wird es bundesweit zu Beeinträchtigungen im Nahverkehr kommen.

Bereits am Dienstag blieben die Busse und Straßenbahnen vielerorts in den Depots. Heute sollen sich weitere Nahverkehrsbetriebe in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Sachsen und Hessen dem Ausstand anschließen. Die Bus- und Bahnfahrer erhöhen damit den Druck, denn für sie steht einiges auf dem Spiel: Der geforderte Sockelbetrag von 100 Euro würde insbesondere den Beschäftigten der unteren Lohngruppen zugute kommen, von denen viele im Nahverkehr arbeiten. Zudem fordert ver.di für die ...

Artikel-Länge: 3256 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €