24.03.2014 / Ausland / Seite 2

Angebot aus Montevideo

Uruguays Präsident will Gefangene aus Guantanamo aufnehmen

Volker Hermsdorf
Uruguay ist bereit, Häftlinge aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo Bay aufzunehmen. Man müsse »keine Gerede darum machen«, erklärte Staatschef José »Pepe« Mujica am Freitag in Montevideo. »Es handelt sich um eine Bitte (der USA), und es ist eine Frage der Menschenrechte«, erklärte er. In dem Lager, das unter dem damaligen US-Präsidenten George W. Bush auf dem von Washington besetzten Territorium auf Kuba eingerichtet worden war, werden nach Angaben Mujicas derzeit noch 120 Menschen festgehalten. Diese sind dort seit rund 13 Jahren inhaftiert, ohne daß gegen sie ein Urteil gefällt worden wäre.

»Der US-Präsident will dieses Problem loswerden. Deshalb hat er viele Länder gefragt, ob sie einige der Gefangenen aufnehmen können, und ich hab...

Artikel-Länge: 2330 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe