Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.03.2014 / Sport / Seite 16

Der letzte Zehner

Latin Lovers

André Dahlmeyer
Einen wunderschönen guten Morgen! Kurz vor seinem 42. Geburtstag erklärte am Sonnabend Vítor Borba Ferreira Gomes, besser bekannt unter seinem Pseudonym »Rivaldo«, seinen Rücktritt vom Balltretsport. Er dankte »Gott, seiner Familie und allen, die ihn im Fußball guten Herzens unterstützt« hätten. Das Rudern gegen Windmühlen sei nun vorbei.

Rivaldo war noch einer von denen, die ohne Repräsentanten und Geld begannen (heute kauft man sich in Südamerika in die Klubs ein, nichts ist gratis). Am Anfang seiner Karriere zweifelten Mannschaftsärzte wiederholt daran, daß »jemand, der so unterernährt ausschaut«, etwas würde reißen können. Rivaldo begann bei Santa Cruz in Recife (Bundesstaat Pernambuco), zerriß im November wegen anhaltender Kniebeschwerden seinen Vertrag beim Zweitligisten Sao Caetano und spielte zuletzt – u.a. mit seinem Sohn Rivaldinho – bei Mogi Mirim, das aktuell im »Campeonato Paulista« kickt. Rivaldo ist dort Vereinspräsident.

Der ...



Artikel-Länge: 3620 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €