Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
15.03.2014 / Ausland / Seite 6

Vorwürfe, Drohungen, Haßtiraden

Politisches Klima in Sri Lanka vor Regionalwahlen aufgeheizt. Konflikte selbst in Regierungsallianz

Thomas Berger
In Sri Lanka hat die heiße Phase der Vorbereitungen für die Regionalwahlen im Süden und Westen der Inselrepublik begonnen. Am 29. März wird dort über die Zusammensetzung der Provinzvertretungen abgestimmt. Die Opposition wirft dem Regierungsbündnis UPFA unter Führung der Sri Lanka Freiheitspartei (SLFP) von Präsident Mahinda Rajapaksa unter anderem den Mißbrauch staatlicher Medien im Wahlkampf vor. Auf der anderen Seite attackieren radikale Kreise des regierenden Lagers Kontrahenten als »Landesverräter«. Selbst innerhalb der Allianz zeichnen sich Konfliktlinien ab.

Justizminister Rauff Hakeem vom Sri Lanka Muslim Congress (SLMC) betonte zuletzt mehrfach, er sehe keinen Grund, der UPFA den Rücken zu kehren. Schließlich habe man dem Präsidenten »den Weg für die Kandidatur zu einer dritten Amtszeit geebnet«. Der Vorsitzende der wichtigsten Partei der islamischen Minderheit hat sich allerdings auch wiederholt kritisch zu Übergriffen auf Angehörige seiner Vol...

Artikel-Länge: 3537 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €