75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Dezember 2021, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
11.03.2014 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Konkurrenz und Dumping

Gewerkschafter und Wissenschaftler wenden sich gegen Ausnahmen beim geplanten Mindestlohn und fordern eine ausreichende Kontrolle

Herbert Wulff
Die große Koalition hat einen gesetzlichen Mindestlohn lange angekündigt, nun geht die Ausgestaltung in die entscheidende Phase. Mitte März will Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) einen ersten Gesetzentwurf vorlegen. Während Wirtschaftsverbände und Lobbyisten darauf drängen, etliche Beschäftigtengruppen von der Lohnuntergrenze auszunehmen, plädieren die Gewerkschaften für eine allgemeingültige Regelung. Außerdem wollen sie das anvisierte Minimum von 8,50 Euro pro Stunde schnell erhöhen. Schützenhilfe erhalten sie aus Teilen der Wissenschaft.

»Entwickelt sich der gesetzliche Mindestlohn zu einem auf moralischen Prinzipien gegründeten existenzsichernden Mindestlohn oder verkommt er zu einem gesetzlich sanktionierten Armutslohn?« Diese Frage stellt die Tarifpolitische Abteilung von ver.di in einem Funktionärsbulletin. Der Dienstleistungsgewerkschaft stehe »eine harte, ideologisch aufgeladene Debatte um allerlei Ausnahmeregelungen bevor, in der wir ...

Artikel-Länge: 5635 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €