Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.02.2014 / Inland / Seite 5

»Nicht mehr die gleiche Person«

NSU-Prozeß. Helferin Mandy S. will mit ihrer rechten Vergangenheit abgeschlossen haben

Claudia Wangerin, München
Eine Gruppe junger Neonazis aus Kahla hatte am Donnerstag die erste Reihe der Zuschauertribüne besetzt – es war der 90. Verhandlungstag im Prozeß um die Mord- und Anschlagsserie des »Nationalsozioalistischen Untergrunds« (NSU) vor dem Oberlandesgericht München. Und der 39. Geburtstag des Mitangeklagten Ralf Wohlleben, der in einem gelblich-braunen Pullover den angereisten Gesinnungsfreunden zuzwinkerte.

Die Zeugin Mandy S. dagegen will sich von ihrer rechten Vergangenheit distanzieren, erweckt aber vielfach den Eindruck, sie spiele ihre eigene Rolle herunter. Die Friseurin aus dem sächsischen Schwarzenberg wurde bereits am zweiten Tag in Folge vernommen. Schon am Mittwoch hatte sie für ihr Alter von 38 Jahren auffällige Erinnerungslücken geltend gemacht. Mandy S. hat in polizeilichen Vernehmungen frühe Hilfeleistungen für das mutmaßliche NSU-Kerntrio eingestanden – sie will aber zu den Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate ...

Artikel-Länge: 4140 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.