Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.02.2014 / Feminismus / Seite 15

Die Geburt als Geschäft

Hebammen, Schwangere und Neugeborene sind Opfer der Profitorientierung nicht nur des deutschen »Gesundheitssystems«

Christiane Bach
Was die Inquisition nicht schaffte, das könnte heute dem deutschen »Gesundheitssystem« in Zusammenarbeit mit der Versicherungsbranche gelingen: das Ausrotten weiblicher Kenntnisse und Erfahrungen. Oberflächlich betrachtet, geht es beim aktuellen Protest gegen das Auslaufen der Berufshaftpflichtversicherung für Hebammen am 1. Juli 2015 »nur« um die Existenz eines einzelnen Berufsstandes und die Wünsche vergleichsweise weniger Eltern nach einer Geburt ihrer Kinder in der eigenen Wohnung oder in einem Geburtshaus. Tatsächlich aber geht es um eine zentrale Frage der Selbstbestimmung der Frauen.

Wenn man Klinikärzten glaubt, sind Hausgeburten und von Hebammen geleitete Geburtshäuser »Luxus«. Der Geburtsmediziner Klaus Vetter diffamierte in einem Interview mit der tageszeitung (15.7.2012) den Wunsch nach Geburten außerhalb von Kliniken sogar als »Abenteuerlust«. Rund 98 Prozent der Frauen in Deutschland gehen zur Geburt in ein Krankenhaus. Statt einer Begleitu...

Artikel-Länge: 8855 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €