Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
25.02.2014 / Inland / Seite 5

Krankenkasse will 3500 Stellen abbauen

Ver.di fordert Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen. DAK und andere haben schon Personal reduziert

Deutschlands mitgliederstärkste Krankenkasse plant einen radikalen Personalabbau. 3500 Vollzeitstellen sollen bei der Barmer GEK in den nächsten vier Jahren gestrichen werden. Die Zahl der Geschäftsstellen solle auf 400 halbiert werden, gab Vorstandschef Christoph Straub am Montag bekannt. Damit wolle man künftige Zusatzbeiträge für die 6,7 Millionen zahlenden Mitglieder »in Grenzen halten«.

Bundesregierung und Kassenexperten äußerten Verständnis, da Konkurrenten ähnliche »Umstrukturierungen« bereits hinter sich haben oder sie gerade vollziehen. Als Grund gilt das veränderte Verhalten der Kunden, die immer mehr von Internet und Telefon Gebrauch machen, statt zur Beratung in eine Geschäftsstelle zu gehen.

Die Zahl der derzeit 16900 Mitarbeiter der Barmer wird bei Umsetzung der Pläne bis zum Jahr 2018 um etwa 20 Prozent reduziert. Laut Straub sollen mit der »tiefgreifenden Reorganisation von Geschäftsstellennetz und Arbeitsorganisation« pro Jahr 250 bis 3...



Artikel-Länge: 4164 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €