Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.02.2014 / Inland / Seite 2

»Mit Muslimen, nicht über sie reden«

Markus Bernhardt

Antifaschisten wollen verstärkt auf Islamophobie aufmerksam machen. Ein Gespräch mit Lars Grothe

Lars Grothe ist Sprecher der Düsseldorfer »Gruppe Hilarius«, die nach dem afrodeutschen Kommunisten Hilarius Gilges benannt ist, der 1933 in Düsseldorf von den Faschisten ermordet wurde

An diesem Montag findet in Düsseldorf eine Veranstaltung mit der renommierten Medienwissenschaftlerin Dr. Sabine Schiffer statt, der Titel: »Von der ›Islamkritik‹ zur Hetze – Islamophobie und antimuslimischer Rassismus«. Haben Sie als antikapitalistische Organisation nun Ihre Liebe zur Religion entdeckt?

Darum geht es natürlich nicht. Wir wollen auf den antimuslimischen Rassismus aufmerksam machen, der in der Bundesrepublik stetig zunimmt. Es gibt aktuell keine gesellschaftliche Gruppe, die so offen angefeindet und pauschal diffamiert wird, wie Muslime. Uns ist nicht nur wichtig, uns gegen den explizit antimuslimischen Rassismus stark zu machen, sondern auch...

Artikel-Länge: 4178 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €