Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.02.2014 / Inland / Seite 5

Berliner Verhältnisse im Zwielicht

Rücktritt gefordert: Klaus Wowereit muß in dieser Woche etliche Fragen beantworten

Ben Mendelson
Am Thron von Klaus Wowereit (SPD) wird weiter gerüttelt. Nachdem der seit 2001 Regierende Bürgermeister Berlins am Sonntag aus dem Ski-Urlaub zurückkehrte, dem früheren Direktor des Landessportbunds zum 80. Geburtstag gratulierte und mit der Jury der Berlinale zu Mittag aß, soll er am heutigen Montag nun vom Kulturausschuß des Abgeordnetenhauses befragt werden.

In dieser Woche soll es erste Antworten der Regierenden auf Fragen aus Opposition und Bevölkerung geben. Dabei wird es sicher auch darum gehen, was genau Wowereit über die geheimen Schweizer Konten seines Kulturstaatssekretärs André Schmitz (SPD) wußte: Schmitz hatte ihn laut eigener Aussage selbst informiert. Nach einem Bericht des Tagesspiegels vom Freitag wurde Wowereit in seiner Funktion als Dienstherr der Staatsbeamten damals aber nicht offiziell über die Ermittlungen auf dem laufenden gehalten. Am Dienstag hatte Schmitz seinen Rücktritt erklärt.

Neben W...



Artikel-Länge: 2883 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €