Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.02.2014 / Inland / Seite 5

Anschluß in der Mitte

Immer mehr »Bürgerinitiativen« hetzen auf Facebook gegen Asylheime und deren Bewohner. Drahtzieher sind organisierte Neonazis

Susan Bonath
Sie tarnen sich als »Bürgerinitiativen« und ziehen im sozial­en Netzwerk Facebook gegen Asylheime zu Felde. Nach dem Motto »das wird man ja wohl noch sagen dürfen« bewerben sie braune Ideologie und initiieren rassistische Aufmärsche. Hinter den Internetseiten stecken meist organisierte Neonazis. Gezielt kanalisieren sie bürgerliche Existenz­ängste auf das Feinbild »Ausländer« und buhlen, drei Monate vor den Europa- und etlichen Kommunalwahlen, um Zustimmung aus der »Mitte der Gesellschaft«. Um die 40 solcher braun-bürgerlicher Allianzen zählte das »Netz gegen Nazis« bereits zu Jahresbeginn. Und immer neue tauchen auf: Stimmung machen die Neonazis vor allem in Sachsen, Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Aber auch gegen Migrantenunterkünfte in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen geht es zur Sache.

Die Facebook-Gruppe »Schneeberg wehrt sich« machte im Herbst bundesweit von sich reden. Über diese rekrutierten örtliche NPD-Funktionäre bi...

Artikel-Länge: 5617 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €