Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
05.02.2014 / Titel / Seite 1

Mehr Krieg, zack, zack

Bundesregierung verlängert Militärmandate für Mali und Afghanistan. Verteidigungsministerin von der Leyen stellt weitere Einsätze der Bundeswehr in Aussicht

Rüdiger Göbel
Heute ist wieder Kriegsratschlag im Kabinett: Die Merkel-Regierung will an diesem Mittwoch ihren »Fortschrittsbericht Afghanistan« beschließen und den seit zwölf Jahren laufenden Kampfeinsatz der Bundeswehr am Hindukusch um zehn Monate verlängern. Gleichzeitig soll der Militäreinsatz im westafrikanischen Mali fortgeführt und die Truppe von derzeit 180 auf 250 Soldaten aufgestockt werden. Dabei wird es wohl nicht bleiben. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) stellte am Dienstag beim Besuch des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, früher bekannt als »Generalstab«, weitere Auslandseinsätze deutscher Soldaten in Aussicht. Es sei ein stärkeres »internationales Engagement bei der Krisenbewältigung in Afrika erforderlich«, referierte die Nachrichtenagentur dpa die Ausführungen der Ministerin in der Kriegsplanungszentrale in Schwielowsee bei Potsdam. Die weiteren Interventionsabsichten im vernebelnden O-Ton von der Leyens: »Im internationalen Ve...

Artikel-Länge: 3890 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €