Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.02.2001 / Inland / Seite 0

Buchhaltercharme

In Dresden stellt man sich der eigenen Vergangenheit - wie immer

Gunnar Schubert

In dem auch als Klein-Kreuzberg bekannten Dresdner Stadtteil Neustadt findet sich in einer Kneipe seit Monaten ein Aufkleber »Entschädigung der NS-ZwangsarbeiterInnen! Sofort!« Am Handtuchhalter auf der Herrentoilette. Erst letzte Woche stellte sich der Dresdner Stadtrat dieser Vergangenheit. Während sich die anderen sächsischen Zentralen, Chemnitz und Leipzig - selbst im verrufenen Wurzen gab es bereits eine Sitzung der kommunalen Abgeordneten - im vergangenen Jahr zur Verantwortung und Mitwirkung der Städte am Verbrechen der Zwangsarbeit bekannt haben, brauchte es in der Landeshauptstadt Monate bis zu diesem Schritt. Eine Schuldannahme oder Entschuldigung aber war nicht vorgesehen.

Im Frühsommer des vergangenen Jahres hatte die bündnisgrüne Stadtfraktion nach einer Anfrage an Oberbürgermeister Herbert Wagner (CDU) zu Zwangsarbeitern in Dresden die anderen Parteien zu einer interfraktionellen AG eingeladen, in welcher ein gemeinsamer diesbezüglicher Antr...

Artikel-Länge: 6272 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!