Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
29.01.2014 / Feuilleton / Seite 13

Das ist die Rettung

Die Apokalypse darf nicht geschehen: Wach bleiben und »Die Filme« von Wenzel Storch schauen und lesen!

Mariola Brillowska
Hier spricht das Ministerium für Antiautoritäre Kultur. Alle Amischinken, Hengste, Präsidenten und Konzerne, sowie deren Tusen, Tussen und Tassen erkläre ich hiermit für unbedeutsamen Müll. Weil wir nicht mehr in der Schule sind und man uns ständig sagen muß, was gut und was böse ist und wie wir uns zu benehmen und anzuziehen haben. Eigentlich hören die Amis und deren Jünger alles nicht wegen der Terroristen ab. Die sind viel schräger drauf. Sie haben vor, die menschlichen Gedanken zu fangen und sie zu normieren.

Der durch die Amerikaner geprägte elektronische Fortschritt und die Gleichschaltung durch Internet werden von alliierten Regierungen geduldet. Dadurch hat man die Bürger leichter im Griff. Jeder findet im Internet was für sich und auch noch billig: Heimarbeit, gebrauchte Klamotten und Geräte, Freunde, sogar Sperma und DNA-Proben. Währenddessen konzentrieren sich die Staatsregierungen auf politische Kampagnen, Rüstungsdebatten, Rechtschreibreform...

Artikel-Länge: 3709 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €