Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
27.01.2014 / Ausland / Seite 8

»Das ist eine Fortführung des Kalten Kriegs«

Ausstellung zu Nazismus in baltischen Staaten in Brüsseler Räumen des Europäischen Parlaments verboten. Gespräch mit Tatjana Ždanoka

Christian Selz
Tatjana Ždanoka ist Antifa-Aktivistin und Abgeordnete des Europäischen Parlaments für die »Union Russischsprachiger Letten«, der ehemaligen PCTVL, einem Teil des Bündnisses »Die Grünen/Europäische Freie Allianz im Europäischen Parlament«

Auf das Poster zu Ihrer Ausstellung »Aufbau der Demokratie oder Rehabilitation des Nazismus – die baltischen Staaten am Scheideweg« haben Sie die Worte »Verbotene Ausstellung« gedruckt. Was ist passiert?

Unsere Ausstellung sollte in der Woche vor dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar stattfinden, der an die Befreiung von Auschwitz erinnert und gleichzeitig der 70. Jahrestag der Befreiung Leningrads von der Blockade ist. Wir bekamen daher einen Ausstellungsplatz für die Woche ab dem 20. Januar angeboten, den hatten wir ein halbes Jahr vorher gebucht. Nach den Regeln des Europäischen Parlaments mußten wir den Text unserer Ausstellung einen Monat im voraus übermitteln. Die ...

Artikel-Länge: 5385 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €