Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
25.01.2014 / Feuilleton / Seite 13

Die letzte Chance

Wovon nicht mehr geredet wird: Die Berliner Vier-Mächte-Konferenz vor 60 Jahren

Ulrich Schneider
Es gibt Ereignisse, die passen nicht ins öffentliche Geschichtsbild. Die Berliner Außenministerkonferenz von Anfang 1954 gehört dazu. Auf der Homepage des Museums Haus der Geschichte der Bundesrepublik in Bonn findet man nur die lapidare Bemerkung: »Ergebnislose Außenminister-Konferenz der Vier-Mächte in Berlin über die Wiedervereinigung Deutschlands.« Keine weiteren Hinweise. Dabei war diese Zusammenkunft die letzte Gelegenheit für einen Friedensvertrag und die deutsche Einheit.

Auf Einladung der Sowjetunion kamen die Außenminister Georges Bidault (Frankreich), Anthony Eden (Großbritannien), John Forster Dulles (USA) und Wjatscheslaw M. Molotow (UdSSR) in Berlin zusammen. Die Verhandlungen dauerten vom 25. Januar bis zum 18. Februar 1954.

Im Kern ging es um den Stopp der Remilitarisierung der BRD. Im Schatten des Korea-Krieges 1950/51 hatte die Adenauer-Regierung die Verhandlungen über die »Europäische Verteidigungsgemeinschaft« (EVG) forciert. Adenaue...



Artikel-Länge: 8196 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.