Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.01.2014 / Inland / Seite 4

»Ohne Verharmlosung«

NSU-Prozeß. Vater des Neonazis Uwe Böhnhardt dankt Familien der Opfer für den Verzicht auf Rache. Nebenklage sieht »geglättete Ermittlungen«

Claudia Wangerin
Jürgen Böhnhardt drückte sich ungelenk aus – der Vater eines der mutmaßlichen Haupttäter wirkte auf Prozeßbeobachter traurig und gebrochen, als er am Donnerstag im NSU-Verfahren vor dem Oberlandesgericht München als Zeuge gehört wurde. Er wolle persönlich sagen, »daß mir das unendlich leid tut, was da passiert ist«. Er wolle sein Beileid ausdrücken »den Leuten, die Opfer geworden sind von den Uwes«, zitierte die Nachrichtenagentur dpa den 69jährigen. Sein Sohn Uwe Böhnhardt soll mit Uwe Mundlos und der heutigen Hauptangeklagten Beate Zschäpe die Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund« gegründet haben, die 13 Jahre ohne Fahndungsdruck töten konnte, bevor die beiden Männer nach einem Banküberfall im November 2011 mutmaßlich Selbstmord begingen. Zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge und mehrere Raubüberfälle, bei denen Böhnhardt und Mundlos die ausführenden Täter waren, werden dem Trio in der Anklageschrift zugeordnet. Hinweise auf einen weit...

Artikel-Länge: 4207 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €