Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
23.01.2014 / Ausland / Seite 1

Damaskus dementiert Foltervorwürfe

Syrien: Friedensverhandlungen in Montreux nach vielen Reden vertagt

Während am Mittwoch im schweizerischen Montreux die Friedensgespräche über Syrien mit einem Redemarathon eröffnet und zunächst ohne konkrete Ergebnisse vertagt wurden, hält die Diskussion um die einen Tag zuvor von britischen, türkischen und US-amerikanischen Medien veröffentlichten Folterfotos, die aus einem syrischen Gefängnis stammen sollen, an. In Damaskus wies das Justizministerium den vom Londoner Rechtsanwaltsbüro Carter-Ruck erstellten Report als »haltlos« zurück. Er sei »politisiert«, und es mangele ihm an »Objektivität und Professionalität«, zitiert die staatliche Nachrichtenagentur SANA am Mittwoch aus dem in Damaskus veröffentlichten Statem...

Artikel-Länge: 2070 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €