Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
22.01.2014 / Inland / Seite 2

»Weshalb sterben Tausende an Bayer-Produkten?«

Störfälle, Giftmüll, fragwürdige Arzneitests – schon vor 30 Jahren gab es ähnliche Vorwürfe. Gespräch mit Jan Pehrke

Ralf Wurzbacher
Jan Pehrke ist seit 1998 Chefredakteur der Zeitschrift Stichwort BAYER, die vom industriekritischen Bündnis gegen BAYER-Gefahren herausgegeben wird

Das Magazin Stichwort BAYER feiert mit der aktuellen Ausgabe seinen 30. Geburtstag. In der Erstausgabe berichtete es von Pharmaversuchen, einem Störfall im Werk Wuppertal und vom Abriß eines Jugendzentrums durch Bayer. War damals absehbar, daß der Konzern über Jahrzehnte hinweg derlei publizistischen Zündstoff liefern könnte?

Unser Netzwerk existierte ja bereits fünf Jahre, als Stichwort BAYER an den Start ging. Insofern wußten wir, wie viele Probleme ein Chemiemulti vom Kaliber Bayers verursacht. Wirklich überraschend auch für mich selbst ist in der Rückschau allerdings, wie viel Kontinuität es bei den Themen gibt. Das erste Heft berichtete auch über Wasserverschmutzung, chemische Kampfstoffe, Vergiftungen durch PCB und unethische Arzneitests. All das beschäftigt uns bis heute! Ein Erkenntnisgewinn der Langze...

Artikel-Länge: 4645 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €