Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
21.01.2014 / Feuilleton / Seite 13

Sie konnten anders

Völkermord minus Imperialismus: Der Essayfilm »Das radikal Böse« über Einsatzgruppen der Nazis

Kai Köhler
Der Völkermord an den Juden ist in der heutigen Erinnerung vor allem mit Konzentrationslagern und Gaskammern verbunden. Allerdings wurden allein in den besetzten Teilen der Sowjetunion zwischen 1941 und 1943 etwa zwei Millionen Menschen als Juden erschossen, durch Einsatzgruppen, SS, Wehrmacht, aber auch durch einheimische faschistische Gruppierungen. Immerhin haben seit 1995 die Wehrmachtsausstellung, Forschungsarbeiten wie die von Christopher Browning und halbfiktionale Verarbeitungen wie Jonathan Littells Roman »Die Wohlgesinnten« hin und wieder Aufmerksamkeit darauf gelenkt.

Der Wiener Stefan Ruzowitzky hat nun einen »Essayfilm« zum Thema gedreht. Diese Bezeichnung meint: Weder handelt es sich um einen Spielfilm, denn es fehlt eine Handlung; noch stehen dokumentarische Aufnahmen im Vordergrund. Mittlerweile ist im Dokumentarfilm das Reenactment, das Nachspielen früherer, nicht gefilmter Ereignisse, ein weitgehend akzeptiertes Mittel der Gestaltung. R...

Artikel-Länge: 6241 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €