Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.01.2014 / Inland / Seite 4

Schwerin rechnet nach

Kehrtwende in Mecklenburg-Vorpommern: Ungeklärte Morde werden nun doch auf möglichen neonazistischen Hintergrund untersucht

Ulla Jelpke
Das Land Mecklenburg-Vorpommern läßt zehn Tötungsdelikte auf einen möglichen rechtsextremen Hintergrund prüfen. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) vollzieht damit eine Kehrtwende: Noch vor einem halben Jahr hatte er eine solche Untersuchung kategorisch ausgeschlossen.

Von den zehn Delikten gehören fünf Fälle zu bislang ungeklärten Schwerverbrechen, die Ende vorigen Jahres vom Bundeskriminalamt (BKA) als überprüfungswürdig eingestuft wurden. In fünf weiteren Fällen habe ein rechtes Motiv bislang nicht festgestellt werden können. Sie wurden nun aber ans BKA gemeldet, weil nicht ausgeschlossen werden könne, daß sich dort neue Ermittlungsansätze ergeben oder Querverbindungen zu Delikten in anderen Bundesländern auftauchen könnten, berichtete am Donnerstag die Nachrichtenagentur dpa. Außerdem wurden Informationen zu vier weiteren Fällen übermittelt, bei denen ein rechtsextremer Hintergrund bereits nachgewiesen ist. Darunter sind auch Akten zur Ermordung von M...

Artikel-Länge: 4408 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €