Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
13.01.2014 / Ansichten / Seite 8

Publikumsliebling des Tages: Wladimir Putin

Tja, liebe Marieluise Beck, was nun? Die grüne Chefpolitikerin für Russophobie beweist mit pausenloser politischer Trillerpfeiferei, sprich Hetze, täglich neu, daß sie über »Jeder Schuß ein Ruß« nicht hinauskam. So auch am Sonntag. Der neue Rußlandkoordinator der Bundesregierung Gernot Erler (SPD) war noch nicht offiziell benannt, da warnte sie ihn vor einer neuen Annäherung an Moskau. Zuletzt habe er für Diskussionen gesorgt, weil er die Freilassung Michail Chodorkowskis als Zeichen für wachsende Rechtsstaatlichkeit in Rußland bezeichnet habe. Erler sei mit seiner Außenamtser...

Artikel-Länge: 1839 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.