Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
13.01.2014 / Politisches Buch / Seite 15

Unter Menschenteufeln

Robert Cohen hat den Briefwechsel zwischen Olga Benario und Luiz Carlos Prestes aus Gefängnis und Konzentrationslager herausgegeben

Günther Drommer
Als Bücherleser habe ich vieles über Menschen erfahren, Komisches und Ernstes, Heiteres und Anrührendes. Fast immer waren jene von gelebter Zeit geprägten Biographien erregender als die von Dichtern ausgedachten. Nie zuvor habe ich lesend von einem ähnlich herzzerreißenden Schicksal erfahren wie dem von Olga Benario (1908–1942). In ihrer Liebe zu Luiz Carlos Prestes (1898–1990), dem Kommandanten eines gescheiterten Aufstands im brasilianischen Sertão und »Ritter der Hoffnung«, ist dieses schöne und tapfere Mädchen auch in dem meisterlichen dokumentarischen Roman des New Yorker Germanistikprofessors Robert Cohen »Exil der frechen Frauen« eine der Hauptpersonen. Er hat unter dem Titel »Die Unbeugsamen« nun den Briefwechsel von Olga Benario und Prestes »aus Gefängnis und KZ« herausgegeben.

Als mutige junge Kommunistin und Jüdin in die Fänge der Nazis geraten, bleibt Olga nicht die Spur einer Überlebenschance. Sie gehört zu den standhaften Frauen...

Artikel-Länge: 6220 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.