Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.02.2001 / Ausland / Seite 0

Von Livorno nach Rimini

Der Weg der IKP von einer revolutionären Kampfpartei zur liberalen Sozialdemokratie. Reflexionen (I)

Gerhard Feldbauer

Vor zehn Jahren, am 31. Januar 1991, begann in der italienischen Hafenstadt Rimini der XX. Parteitag der Italienischen Kommunistischen Partei. Genau zehn Tage vorher, am 21. Januar, war die einst von Antonio Gramsci, Palmiro Togliatti und anderen revolutionären Sozialisten in Livorno gegründete Partei 70 Jahre alt geworden. Der Kongreß, der am 3. Februar zu Ende ging, wurde zu ihrem letzten. Eine revisionistische Zweidrittelmehrheit beschloß, die IKP in Partei der Demokratischen Linken, Partito Democratico della Sinistra (PDS), umzutaufen. Faktisch handelte es sich um eine Auflösung. Die Prozedur der Umbenennung wurde vor allem aus juristischen Gründen gewählt, um den Organisatoren einer bereits angekündigten Neugründung die Nachfolgerechte auf das beträchtliche Parteivermögen und die Parteiinsignien Hammer und Sichel zu verwehren.

Die Gegner der Umwandlung gründeten unmittelbar nach dem Kongreß die Sammlungsbewegung einer kommunistischen Neugründung,...

Artikel-Länge: 15700 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €