jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
20.12.2013 / Inland / Seite 4

Dunkelfelder

Das Bundeskriminalamt stellt neue Zahlen zum Menschenhandel vor

Ulla Jelpke
Mit der Vorstellung des aktuellen »Lagebilds zum Menschenhandel« hat der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, die laufende Debatte zur Verschärfung des Prostitutionsgesetzes befeuert. Demnach wurden im Jahr 2012 in Deutschland 491 Ermittlungsverfahren wegen Menschenhandels zur sexuellen Ausbeutung abgeschlossen – ein nur leichter Anstieg von zwei Prozent gegenüber 2011. Für das Jahr 2013 rechnet das BKA mit ähnlichen Zahlen.

Von 640 im Jahr 2011 ist die Zahl der festgestellten Opfer um fünf Prozent auf 612 gesunken. Die Mehrzahl der – nicht nur weiblichen – Betroffenen war jung oder sogar sehr jung. So waren 52 Prozent unter 21 Jahren, 17 Prozent minderjährig. 12 der ermittelten Opfer sogar jünger als 14 Jahre - hier handelte es sich fast ausschließlich um Jungen in einer regionalen Stricherszene.

89 Prozent der zu Prostitutionszwecken verschleppten Menschen stammen aus Europa. Stark angestiegen um 58 Prozent ist die ...



Artikel-Länge: 4512 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €