Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.12.2013 / Inland / Seite 2

»Kann sein, daß einige aus der Partei austreten«

Hessens Grüne entscheiden Samstag über Koalition mit CDU. Drei Hochschulgruppen legen sich aber quer. Ein Gespräch mit Tim Wolff

Gitta Düperthal
Tim Wolff aus Frankfurt am Mai ist Sprecher der drei Hochschulgruppen der Grünen, die sich gegen die schwarz-grüne Koalition in Hessen einsetzen.

Grüne Hochschulgruppen in Darmstadt, Marburg und Frankfurt rufen auf, die schwarz-grüne Koali­tion in Hessen zu verhindern. Warum legen Sie sich quer, es geht doch um Ihre Mutterpartei?

Zunächst empört uns, daß die Grünen überhaupt mit dieser CDU koalieren wollen. Hier in Hessen ist sie konservativ und nationalistisch geprägt. Im Landtag sitzen zum Beispiel Leute wie Hans-Jürgen Irmer, der im Wetzlar-Kurier rassistische Propaganda verbreitet. Wir kritisieren, daß die Grünen gar nicht erst erwogen haben, eine rot-rot-grüne Landesregierung zu bilden, sondern die Verhandlungen mit der SPD und der Linken abgebrochen haben. Dafür haben wir kein Verständnis und grenzen uns insofern auch von der Grünen Jugend und anderen Mitgliedern ab, die die Verhandlungen mit der CDU akzeptiert haben. Prompt werden nun Kürzungen im ...

Artikel-Länge: 4690 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €