Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
19.12.2013 / Medien / Seite 15

Die Hälfte vom Preis

»Trainspotting«-Autor beliefert 123 Obdachlosenmagazine in 41 Ländern mit exklusiver Weihnachtsgeschichte

Gerrit Hoekman
In diesem Jahr warten die Obdachlosenzeitungen in Deutschland mit einem literarischen Leckerbissen auf: Der schottische Kultautor hat für die Straßenzeitungen in aller Welt eine Weihnachtsgeschichte geschrieben. Exklusiv, zumindest für jene 123 Redaktionen aus 41 Ländern, die im »Internationalen Netzwerk der Straßenzeitungen« (INSP) Mitglied sind. In Deutschland gehören 19 Magazine dazu, darunter auch alte Schlachtschiffe wie Hinz & Kunzt aus Hamburg oder die Münchener BISS, zwei der ältesten Obdachlosenmagazine im Land.

Die Erfindung der Obdachlosenzeitungen sei eine der »größten sozialen Errungenschaften der letzten 20 Jahre«, erklärt der Schriftsteller in einem Interview mit dem INSP sein Motiv für sein besonderes Weihnachtspräsent an die Obdachlosen. 1993 wurde Welsh mit seinem Erstling »Trainspotting« über Nacht berühmt. Der Roman spielt in der Drogenszene seiner Heimatstadt Edinburgh. Einer der Protagonisten von damals taucht in der Weihnachtsgesch...

Artikel-Länge: 5680 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €