13.12.2013 / Inland / Seite 5

Bildung weg, Kasse leer

Demonstration in Erfurt gegen Kürzungen an Hochschulen. Uneinigkeit in schwarz-roter Landesregierung

John Lütten
Am Mittwoch nachmittag haben in Erfurt rund 3000 Menschen an einer landesweiten Demonstration gegen Kürzungspläne an Thüringens Hochschulen teilgenommen. Ein Zug aus Studenten, Angestellten, Gewerkschaften, der Linkspartei und Jugendverbänden war dem Aufruf »Hochschulentwicklung finanzieren – aber richtig!« der Konferenz Thüringer Studierendenschaften (KTS) gefolgt und vom Erfurter Hauptbahnhof zum Landtag und weiter zum Finanzministerium marschiert.

Die Demonstration richtete sich gegen die Hochschulpolitik des Landes Thüringen, die, den derzeitigen Plänen gemäß, drastische Einsparungen an fast allen Thüringer Hochschulen vorsieht (jW berichtete). Da inflationsbedingt steigende Preise und höhere Personal- und Betriebskosten nicht in die Haushaltsplanung einbezogen wurden, müssen die einzelnen Hochschulen nun Struktur- und Entwicklungspläne (StEP) vorlegen, in denen sie Stellen streichen und Professuren auslaufen lassen. Gegen die damit drohende Ve...

Artikel-Länge: 3835 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe