Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
12.12.2013 / Sport / Seite 16

In stabiler Seitenlage

Kann jemand den 15. Platz sehen? Eintracht Braunschweig gibt sich ­krisenfrei wie am ersten Spieltag

Axel Klingenberg
Angesichts der Tatsache, daß die Eintracht seit Saisonbeginn nahezu ununterbrochen auf dem 18. Platz steht, sollte man meinen, daß der Verein in eine tiefe Krise gestürzt sei. Und tatsächlich würde nun wohl woanders eine Krisensitzung die nächste jagen. In Braunschweig dagegen scheinen Vorstand, Trainer, Mannschaft und Fans nur noch enger zusammenzurücken, was auch damit zusammenhängen könnte, daß sich alle Beteiligten von Anfang an keine Illusionen gemacht haben: Der letzte Platz in der Tabelle entspricht konsequenterweise dem niedrigsten Budget der ganzen Liga.

Der »Braunschweiger Weg«, mit so wenig Geld wie möglich langsam aber sicher nach oben zu marschieren, gilt in der Stadt schließlich immer noch als alternativlos. Zu lange bolzte der Verein in der 3. Liga – nun hat man immerhin die Ehre, gegen Vereine wie Borussia Dortmund und Bayern München verlieren zu dürfen. Und manchmal sogar zu gewinnen! Bayer Leverkusen war zum Beispiel hochmütig gen...

Artikel-Länge: 4716 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €