Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.01.2001 / Inland / Seite 0

Abriß unvermeidlich?

Dresdner Konferenz der PDS zum Wohnungsleerstand

Wer wollte, konnte es längst wissen. Schon 1995 beispielsweise hatte der Bonner Wohnungsbauexperte Ulrich Pfeifer in einer Studie für die Friedrich-Ebert-Stiftung vor einem Wohnungsüberangebot in Ostdeutschland gewarnt. Die Schuldzuweisungen auf der am Sonnabend im Sächsischen Landtag von der PDS-Bundes- und Landtagsfraktion veranstalteten Konferenz »Zwischen Stadtsanierung und Abriß: Der Wohnungsmarkt in Ostdeutschland« waren deshalb eindeutig: Passivität oder eklatante Fehlsteuerungen durch die Politik. Allein in Sachsen stehen heute 450 000 Wohnungen leer, im ganzen Osten rund eine Million.

Die auf Sanierung zielenden, aber letztlich nur westdeutschen Geldanlegern dienenden Sonderabschreibungen bezeichnete Prof. Stefan Kofner von der HTW Zittau/Görlitz als »völlig überzogene Anreize«. Hinzu kommt eine viel zu lange betriebene Eigenheimförderung, die eine Flucht ins Umland der Städte begünstigte. Während die Expertenkommission der Bundesregierung im Nove...

Artikel-Länge: 4620 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €